Droneburg VII & Droneberg III

April 13 2017 at SO36 Berlin // April 14 2017 at Hafenklang Hamburg

Droneburg VI / Droneberg II - April 8 2016 at Hafenklang Hamburg / April 9 2016 at SO36 Berlin with Buried At Sea, Downfall Of Gaia, Switchblade, Mountain Witch, Abest, Cranial
Artwork (c) by Marcel Hass / apes of doom www.apesofdoom.blogspot.de / www.apesofdoom.tumblr.com

Droneburg VII - Lineup & Bios

Droneberg III - Lineup & Bios

Tickets - Droneberg III Berlin

Tickets - Droneburg VII Hamburg

DRONEBURG on facebook

Droneburg Festival (Hamburg) / Droneberg Festival (Berlin)

Es war anno 2010, dass ein ganz besonderes Baby das Licht der Welt erblickt hat. Es hört auf den Namen DRONEBURG und wurde in Hamburg geboren. Seither bestens gehegt und gepflegt, ist der Kleine herangewachsen, und hat 2015 ein kleines Brüderchen bekommen. DRONEBERG, so der Name des Zweitgeborenen und zur Welt gekommen ist dieses in Berlin. Und wie das eben so ist, machen die beiden Racker nun seither gemeinsam die Nachbarschaft unsicher…

Soweit was die Legende zu berichten weiß…Fakt ist aber, dass das DRONEBURG Festival in Hamburg mittlerweile eine echte Institution ist, wenn es um die etwas anderen harten Klänge geht. Drone ist englisch für dröhnen, brummen („to drone somebody“ = „jmdn. mittels Drohnen töten“!!!) und auch wenn dies auf jegliche Musik zu einem gewissen Grad zutreffen könnte, zeichnet sich beispielsweise die Musikrichtung Drone dadurch aus, dass der Hörer durch zermürbenden Einsatz von Feedback, Rückkopplungen und tiefen Bassvibrationen „penetriert“ wird. Eine ganz außergewöhnliche Spielart der harten Musik eben und ganz in diesem Sinne ist das DRONEBURG ein Treffpunkt ungewöhnlicher und zumeist extrem eigenständiger Soundtüftler aus den Stilrichtungen Stoner Rock, Sludge, Drone, Noise, Doom Core, Industrial, Post Rock/Metal oder Black Metal…am besten auch noch untereinander wild vermischt.

2015, als in Hamburg das 5.DRONEBURG stattfand, entschloss sich Christian Smukal, der Macher hinter allem, dann wie oben erwähnt dazu, in Berlin ein passendes Bruderfestival ins Leben zu rufen, das durch den Kreuzberger Standort des SO36 dann konsequenterweise nicht „Dronelin“, sondern DRONEBERG genannt wurde („KreuzBERG ist DroneBERG“) und normalerweise das Billing des großen Bruders aus Hamburg teilt…

DRONEBURG 7 (Hamburg, Hafenklang, 14.04.2017)

“Hamburg ist Droneburg”

“Seven deadly sins, seven ways to win,
seven holy paths to hell, and your trip begins
Seven downward slopes, seven bloodied hopes,
seven are your burning fires, seven your desires...”
- from IRON MAIDEN´s “Moonchild”

„7“ ist eine sogenannte Schicksalszahl, eine Lebenszahl, eine magische Zahl um die sich seit Jahrtausenden die Mythen und Geschichten ranken. Es gibt 7 Todsünden, 7 Tugenden, 7 Schöpfungstage, 7 Körperöffnungen, 7 Weltwunder, 7 Himmelskörper in unserem Sonnensystem (die ursprünglich bekannten 5 Planeten plus die Sonne und den Mond), in den Religionen wird der Zahl 7 eine heilige oder mystische Bedeutung zugesprochen, es gibt „7 Samurai“, „glorreiche 7“, „7 Zwerge“ und und und…ja, und nun wird es ein DRONEBURG 7 geben und was soll man sagen: Das Festival kann bei all dieser Symbolik nur absolut magisch, mystisch, spirituell, philosophisch und wenn die Astrologie nur ein Fünkchen Recht behält, dann wird das Droneburg 7 auch noch bescheiden, friedliebend, auf andere Menschen sehr ausgleichend und schlichtend wirkend, bedingungslos hingebungsvoll und mit einem gewissen Hang zur Melancholie.

Besser kann´s doch gar nicht werden und angesichts der spielenden Bands kann da doch auch keinerlei Zweifel aufkommen, dass das DRONEBURG 7 ganz genau dieses oben beschriebene, zauberhafte Fest werden wird…don´t miss it!

Bands DRONEBURG 7:
AUTHOR & PUNISHER (San Diego, Callifornia, USA)
BIG BUSINESS (Los Angeles, CA, USA)
TESA (Riga, LV)
ULTHA (Köln, D)
WHORES. (Atlanta, Georgia, USA)
WOE (Brooklyn, New York, USA)

DRONEBERG 3 (Berlin, SO36, 13.04.2017)

“Kreuzberg ist Droneberg”

Die Zahl „3“ ist sowohl religiös (Stichwort: Dreifaltigkeit) als auch spirituell (die Zahl symbolisiert das Dreieck welches Körper, Geist und Seele in sich vereint) ebenso eine überaus magische und mystische Zahl.
Zieht man einmal mehr die Astrologie heran, so bedeutet die 3er Zahl hier, dass das Festival für Geselligkeit, Vielseitigkeit, schöpferisch-künstlerische Begabung, Kreativität und eine Menge Lebensfreude steht und wenn DAS mal keine perfekten Voraussetzungen für ein echtes Prachtevent sind, dann stimmt irgendwas nicht. Selbst die Tatsache, dass in Berlin „nur“ 5 Bands aufspielen, kann einfach keinen negativen Einfluss auf solch brillante Grundvoraussetzungen haben.

Bands DRONEBERG 3:
AUTHOR & PUNISHER (San Diego, Callifornia, USA)
BIG BUSINESS (Los Angeles, CA, USA)
CHRISTOPHER COLOSSUS (Berlin, D)
TESA (Riga, LV)
WHORES. (Atlanta, Georgia, USA)